header_174.jpg

Terracotta

Wachenheim Gartenskulpturen

Die sechs Gartenskulpturen der Villa Wolf in Wachenheim sind aus Terracotta gefertigt. In ihrem gesamten Habitus zeigen sie eine antikisierende Formensprache. Die Fertigung erfolgte teilweise aus Einzelteilen. Auf diese Weise wird die Herstellung von hohlen Figuren ermöglicht, die beim Trocknen und Brennen weniger leicht zu Rissbildung neigen als massive Tonfiguren. Alle Figuren zeigen Fassungsspuren. Kleine und größere Risse durchziehen die Struktur. Partiell zeigt sich oberflächenparalleles Ablösen der äußersten Schicht der Terracotta. Nur vereinzelt ist die Terracottaoberfläche entfestigt. Insbesondere an der nach Nord/Nordost ausgerichteten Wetterseite der Figuren ist es zu mikrobiellen Besiedlung durch Flechten, Algen und partiell durch Moose gekommen. In Bereichen von Wasserlauf finden sich zudem schwarze Krusten. Die Figuren wurden eingehend auf Bestand und Zustand untersucht, kartiert und anschließend ein Konservierungskonzept formuliert. Die Konservierung konzentrierte sich auf Reinigung (Entfernung von Mikrobiologie), strukturelle Festigung, Zusammensetzen bzw. Anfügen von Bruchstücken (mit Hilfe eines speziellen Klammersystems), Ergänzung mit einer auf die Terracotta abgestimmten Ergänzungsmasse und Neufassung nach Befund.

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2010 - 2012 | Impressum